Unser Ziel: die Erhaltung der Gorillas und ihres Lebensraums

Was will die B&RD erreichen?

Unser Augenmerk gilt dem Überleben besonders bedrohter Gorillapopulationen. Dazu unterstützen wir die Erhaltung der Wälder und den Schutz der Gorillas. Doch das Überleben der Gorillas kann nur gesichert werden, wenn es gelingt, ein Gleichgewicht zwischen den Bedürfnissen der Bevölkerung und den notwendigen Naturschutzmaßnahmen herzustellen. Dazu möchten wir beitragen.

Seit wann gibt es B&RD?

Die Berggorilla & Regenwald Direkthilfe e. V. wurde 1984 gegründet. Zunächst hieß sie „Berggorilla Patenschaft“, später wurde der Name geändert.

Wie ist die B&RD organisiert?

Der Vorstand besteht aus drei gleichberechtigten ehrenamtlichen Mitgliedern. Außerdem arbeiten noch einige aktive Mitglieder bei verschiedenen Tätigkeiten mit (Webdesign, Versand, Redaktion des Journals, Übersetzungen, Info-Stände bei Veranstaltungen …), ebenfalls ehrenamtlich.

Wie viele Mitglieder hat die B&RD?

Der Verein hat derzeit rund 400 Mitglieder, die zum Großteil in Deutschland leben, die übrigen kommen vor allem aus der Schweiz und Österreich.

Wie finanziert sich die B&RD?

Die Arbeit des Vereins finanziert sich durch Mitgliedsbeiträge und Spenden. Die Berggorilla & Regenwald Direkthilfe e. V. ist als gemeinnützige Organisation durch das Finanzamt Mülheim/Ruhr anerkannt.

Wofür wird das Geld verwendet?

Weder der Vorstand noch die anderen Aktiven werden für ihre Arbeit bezahlt, und wir haben kein Büro, für das wir Miete zahlen müssen. Neben der direkten Unterstützung von Gorillaschutzprojekten, die den Großteil unserer Ausgaben ausmacht, fließt ein Teil unserer Einnahmen in die Herstellung von Informationsmaterial. Die Jahresabschlüsse mit Einnahmen und Ausgaben werden regelmäßig im Gorilla-Journal veröffentlicht.

Wo arbeitet die B&RD?

Aktuell unterstützen wir Projekte im Verbreitungsgebiet der Östlichen Gorillas (Demokratische Republik Kongo, Uganda, Ruanda) und im Gebiet der Cross-River-Gorillas (Nigeria und Kamerun). Gelegentlich haben wir auch schon dringende Unterstützung für Projekte zum Schutz der Westlichen Flachlandgorillas geleistet.

Hat die B&RD Kontakte „vor Ort“?

Die B&RD arbeitet mit Ansprechpartnern in den betreffenden Ländern zusammen. Das sind entweder die nationalen Behörden oder Mitarbeiter anderer Organisationen. In der Demokratischen Republik Kongo und den Nachbarländern hält unser Assistent den Kontakt zu den Projekten

Was unterscheidet die B&RD von anderen Organisationen?

Die B&RD konzentriert sich nicht auf eigene Projekte, sondern unterstützt Gorillaschutzaktivitäten anderer Organisationen - wir sind also keine Konkurrenz, sondern ergänzen die Arbeit der anderen. Wir springen besonders dann ein, wenn dringend etwas gebraucht wird, was nicht im Budget vorgesehen war, oder wenn unsere Kooperationspartner wichtige Aktivitäten empfehlen, die sie mit ihren Mitteln nicht finanzieren können. Wir arbeiten direkt und unbürokratisch, sodass wir selbst mit kleinen Geldbeträgen viel bewirken können.

Wie kann ich die Aktivitäten von B&RD unterstützen?

Durch Spenden oder mit einer Mitgliedschaft. Im Mitgliedsbeitrag ist ein Abonnement des Gorilla-Journals enthalten. Darüber hinaus können Sie aber auch selbst aktiv werden. Schicken Sie uns Ihren Vorschlag und nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Wie werde ich Mitglied?

Durch Ausfüllen unseres Mitgliedsantrags und Überweisung des jährlichen Mitgliedsbeitrags.


Damenwahl und Senioren

Zugegeben, über reichlich Wissen zu Gorillas, Unterarten und Habitat verfügen die meisten Teilnehmer*innen der Mitgliedertreffen ja schon lange....

[mehr]

Mitgliedertreffen 2019

Inzwischen steht fest, wo unser Mitgliedertreffen am 18./19. Mai 2019 stattfindet: Der Frankfurter Zoo hat uns eingeladen. Wir freuen uns sehr darauf...

[mehr]

Primatologenkongress in Nairobi

Vom 19. bis 25. August 2018 fand in Nairobi der Kongress der International Primatological Society statt - organisiert von Johannes Refisch (GRASP) auf...

[mehr]

Artenschutz & Co.

Unter dem Veranstaltungsmotto "Artenschutz & Co." informierten Mitglieder der Regionalgruppe Ostwestfalen interessierte Besucher im Zoo Hannover über...

[mehr]

Rückblick auf die Jahreshauptversammlung 2018

Die Jahreshauptversammlung 2018 der Berggorilla & Regenwald Direkthilfe fand dieses Jahr am 5. und 6. Mai im Nürnberger Tiergarten statt. Gut 40...

[mehr]

Mitgliedertreffen 2017

Das Treffen der Berggorilla & Regenwald Direkthilfe im Zoo Krefeld war rundum gelungen - sowohl für den Vorstand, der neue Mitglieder kennenlernte und...

[mehr]

Gorillawein im 7. Jahr

2012 stellten wir in der neuen Kelter in Fellbach den Gorillawein der Presse vor - Thomas Seibold von den Fellbacher Weingärtnern, Wolfram Rietschel,...

[mehr]

Erste Regionalgruppe gegründet

Die Idee entstand während der Jahreshauptversammlung im April in Hannover, im Juli wurde sie in die Tat umgesetzt: Als erste Regionalgruppe überhaupt...

[mehr]

Bericht von der Jahreshauptversammlung am 16./17. April 2016

In diesem Jahr fand die mit ca. 50 Mitgliedern und Gästen sehr gut besuchte JHV im Zoo Hannover statt. Die Veranstaltung begann am Samstag um 14 Uhr...

[mehr]

Nachruf: Paul-Hermann Bürgel

Paul-Hermann Bürgel wurde am 9. Oktober 1949 in Oberhausen geboren. Nach seinem Abitur arbeitete er im kaufmännischen Bereich der Siemens AG...

[mehr]

Vom Treffen in Rostock

Zoodirektor Udo Nagel begrüßt die Teilnehmer unseres Treffens im Vortragsraum des Darwineums. (© Ravid Aloni)

Am 18. und 19. April 2015 fand wieder unser informelles Treffen statt, das der Kontaktpflege unter den Mitgliedern und dem Erfahrungsaustausch dienen...

[mehr]

Jahreshauptversammlung in Basel mit Ehrengast

April 2014. Die Berggorilla & Regenwald Direkthilfe hatte zur Jahreshauptversammlung nach Basel geladen. Man traf sich im Betriebsgebäude des Zolli,...

[mehr]

Mitgliedertreffen am 4./5. Mai 2013 in Apenheul

Vor zwei Jahren hatten wir in Leipzig zum ersten Mal ein Mitgliedertreffen außerhalb der verpflichtenden Jahreshauptversammlungen; das war so...

[mehr]

Neues Menschenaffen-Buch

Gerade ist ein neues Buch erschienen, in dem zehn Wissenschaftler von ihrer Arbeit mit Menschenaffen in Afrika berichten. Sie erzählen, was sie erlebt...

[mehr]

Mitgliedertreffen 2012

Kaffeepause auf der Terrasse des Zoo-Restaurants (© Manfred Hartwig)

Die Jahreshauptversammlung der Berggorilla & Regenwald Direkthilfe, die im 2-jährigen Turnus durchgeführt wird, fand am 21./22.4.2012 in den...

[mehr]

Postkarten zum Bestellen

Jörg Hess hat zu seinen beiden Büchern "Familie 5" und "Berggorillas - eine Hommage" Postkartenserien produziert. Jede Serie enthält 12 Karten mit 12...

[mehr]

Keramiktassen mit unserem Logo

Wir haben etwas ganz Neues in unserem Versand-Angebot: edle Tassen mit unserem Logo. Innen sind sie weiß, außen matt schwarz. Produziert hat sie die...

[mehr]

Bericht vom Mitgliedertreffen

Die Referenten Cyril Grüter und Johannes Grossmann

Auf unserer letzten offiziellen Mitgliederversammlung 2010 in Königswinter kam die Idee auf, ob man sich nicht außerhalb des bisherigen Rhythmus...

[mehr]