Journal Nr. 60

Liebe Gorillafreunde,

in den letzten Monaten hat das Coronavirus die ganze Welt dominiert – auch wir hatten amit zu tun, nicht zuletzt deshalb, weil unser Mitgliedertreffen verschoben werden musste. Da Gorillas vermutlich ebenfalls an COVID-19 erkranken können, wurde der Gorillatourismus eingestellt ...

DOWNLOAD JOURNAL NR. 60

Gorilla-Erfolgsgeschichte und die Corona-Krise

In den zwei bisher umfassendsten Studien in Virunga und Bwindi wurde in den vergangenen 5 Jahren die Zahl der Berggorillas mit 1063 angegeben. Dass so...

[mehr]

1063 Berggorillas - was bedeutet die Zahl?

Meine gesamte Kindheit habe ich in Südfrankreich verbracht, auf einem Hügel zwischen Steineichenwald und Garrigue. Wir hatten viele Katzen, die ein-...

[mehr]

Sarambwe und der Grenzkonflikt: Es ist geschafft!

Der Konflikt im Sarambwe-Naturreservat zwischen Uganda und der Demokratischen Republik Kongo ist beigelegt und die Staatsgrenze ist geklärt und...

[mehr]

Gemeinden in Sarambwe

Die Bevölkerung für den Naturschutz zu gewinnen ist nicht einfach, wenn die Lebensbedingungen so schwierig sind wie im Osten der Demokratischen...

[mehr]

Ebo-Gorillas bedroht

Eigentlich sollte der Ebo-Wald ein Nationalpark werden - doch nun hat die Regierung Kameruns die Einrichtung zweier sogenannter Forest Management...

[mehr]

Gorillas im Monte-Alén-Nationalpark

Äquatorial-Guinea konnte in den letzten Jahren seine Schutzgebiete kaum schützen; gegen die intensive Jagd, die für viele Menschen die einzige...

[mehr]

Itombwe-Aktivitäten 2018 und 2019

Das Interesse für das Itombwe-Massiv im Kongo ist alt und führte zu zahlreichen Expeditionen. Bereits 1993 wurde ein Naturschutzprogramm erarbeitet,...

[mehr]

Der Mont Tshiaberimu im Lauf der Jahrzehnte

Der Mont Tshiaberimu liegt im nördlichen Teil des Virunga-Nationalparks. Der Berg ist etwa 3100 m hoch, das Gebiet umfasst eine Fläche von 60 km²....

[mehr]

Was ist denn DAS?

Kamerafallen werden heute oft verwendet, um den Tierbestand in wenig bekannten Gebieten zu untersuchen. Doch wie reagieren die beobachteten Tiere auf...

[mehr]