Journal Nr. 47

Liebe Gorillafreunde,

im Osten der Demokratischen Republik Kongo gibt es viel Neues – sowohl Positives (S. 5) als auch Negatives (S. 4). Zwar liegen die Gebiete, in denen nach Öl gebohrt werden soll, nicht in unmittelbarer Nähe der Gorillas, aber die Arbeiten beeinflussen bereits jetzt den Virunga- Nationalpark insgesamt. Der Rückzug der Rebellen könnte sogar bedeuten, dass die Arbeit der Ölfirma SOCO einfacher wird. Man kann nur hoffen, dass die internationalen Proteste der Firma zu denken geben und sie davon überzeugen, sich aus dem Park zurückzuziehen.

Download Journal Nr. 47

Wiederaufbau im Ostkongo

Fährtensucher vor dem Patrouillenposten Sarambwe, der derzeit nicht benutzt werden kann (© Claude Sikubwabo)

Die Rebellengruppe M23, die sich im Ostkongo über ein Jahr lang Kämpfe mit der Regierungsarmee lieferte, hat sich Anfang November 2013 ergeben. Nun...

[mehr]

Eine Gorilla-Greisin

Colo

Der 22. Dezember 1956 war ein historischer Tag in der Zoo-Welt: Zum ersten Mal kam in einem Zoo ein Gorilla zur Welt. Das Gorillababy, das nach seinem...

[mehr]

Rettung des Mayombe-Walds

Mayombe: der Wald hinten liegt in Cabinda; vorn Niari, Republik Kongo

Das ökologisch sehr wertvolle Waldgebiet wurde jahrzehntelang stark ausgebeutet; seine Biodiversität litt unter anderem durch Holzeinschlag, Wilderei...

[mehr]

Art of Conservation

Schüler der Rushubi-Schule in Musanze, Ruanda, singen ein Friedenslied

Seit 7 Jahren arbeitet die Organisation Art of Conservation (AoC) in den Gemeinden an der Grenze zum Vulkan-Nationalpark in Ruanda. Mit kreativen...

[mehr]

Sarambwe-Wiederaufbau

Claude Sikubwabo mit Sarambwe-Wildhütern

Vor etwa 20 Jahren herrschte Chaos im Wald von Sarambwe: Mehrere Holzhändler hatten die Genehmigung, Bäume zu fällen, um Bretter daraus herzustellen...

[mehr]

Handys sammeln für Berggorilla & Co.

FÖJler im Zoo Krefeld an der Handy­-Sammelbox

Schon seit Längerem bestand im Krefelder Zoo der Wunsch, den Besuchern eine Möglichkeit zu bieten, ihre alten Handys zum Recycling abzugeben....

[mehr]

Ölpalmplantagen in Afrika

Die Ölpalme (Elaeis guineensis) hat ihren Ursprung in Westafrika. Kochen mit Palmöl ist weit verbreitet im äquatorialen Afrika, in Südostasien und...

[mehr]

Gorillas und Regenwald-Ökologie

Welche Auswirkungen hat die Jagd auf große Säugetiere und ihr Verschwinden auf die Artengemeinschaft des Regenwalds? Dies haben wir in zwei Studien im...

[mehr]

Ölexploration im Virunga-Park

Im Virunga-Nationalpark dürfen nun Ölprobebohrungen durchgeführt werden. Als Reaktion darauf hat der WWF eine Kampagne ins Leben gerufen, deren Ziel...

[mehr]

Erdrutsche in Afi

Einer der Landrutsche

Das Afi Mountain Wildlife Sanctuary liegt im nördlichen Teil des Cross River State in Nigeria und umfasst eine Fläche von etwa 100 km², die im Jahr...

[mehr]