Erste Videos von Ebo-Gorillas

Kategorien: Kamerun, Westliche Flachlandgorillas

Standbild aus einem der Videos

Naturschützer von San Diego Zoo Global haben mit Kamerafallen die Anwesenheit einer kleinen Gorillagruppe im Ebo-Wald nachgewiesen. Auch wenn Bethan Morgan, die Leiterin des Zentralafrika-Programms von San Diego Zoo Global, schon 2002 Gorillas dort gesehen hat, sind sie nun erstmals mit einer Kamera festgehalten worden.

Das Ebo-Wald-Forschungsprojekt von San Diego Zoo Global unterhält zwei Forschungsstationen mit fest angestellten Mitarbeitern sowie Programme für die lokalen Gemeinden, mit denen die Bevölkerung für den Schutz des Waldes und seiner Tierwelt gewonnen werden soll. Ein wichtiges Programm zum Gorillaschutz sind die Clubs des Amis des Gorilles (Gorillahüter-Clubs), ein Netzwerk von Clubs in der Nähe des Gorilla-Lebensraums, die von den Gemeinden geführt werden. Die freiwilligen Gorillahüter beobachten Gorilla-Aktivitäten und Gefahren für die Gorillas. Sie werden von den Naturschützern von San Diego Zoo Global unterstützt und ausgebildet.

Das Video-Material und weitere Videos wurden im Rahmen des Ebo-Wald-Forschungsprojekts von San Diego Zoo Global aufgenommen. Unterstützung kam von der Arcus Foundation, U.S. Fish and Wildlife Service Great Ape Conservation Fund, der Margot Marsh Biodiversity Foundation, der Offield Family Foundation, Fundacion Bioparc und über einen Preis, den Malenoh Ndimbe von der British Ecological Society erhalten hatte. Es gehört zu den Zielen von San Diego Zoo Global, den Bestand von Arten zu sichern, die am Rand der Ausrottung stehen. Die Arbeit von San Diego Zoo Global wird ermöglicht durch die San Diego Zoo Global Wildlife Conservancy und teilweise unterstützt von der Foundation of San Diego Zoo Global.

Aus einer Pressemeldung des San Diego Zoo