Mt. Tshiaberimu

VIRUNGA NATIONALPARK

Land:
Demokratische Republik Kongo

Schutzstatus:
Nationalpark, Weltnaturerbe

Fläche:
60 km²

Höhe:
3100 m

Gorillas:
6 Grauergorillas

Gorillabesuche:
nicht möglich


Gorilla am Mt. Tshiaberimu geboren

Im Dezember 2021 (das genaue Datum ist nicht bekannt) wurde am Mt. Tshiaberimu wieder ein Gorilla geboren. Die Mutter ist Mwengeshali. Wir freuen uns...

[mehr]

Sparsame Kochöfen am Mont Tshiaberimu

Effiziente Herde sind seit über einem Jahrzehnt im Osten der Demokratischen Republik Kongo in Gebrauch; sie benötigen nur halb so viel Holzkohle wie...

[mehr]

Der Mont Tshiaberimu im Lauf der Jahrzehnte

Der Mont Tshiaberimu liegt im nördlichen Teil des Virunga-Nationalparks. Der Berg ist etwa 3100 m hoch, das Gebiet umfasst eine Fläche von 60 km²....

[mehr]

Ausrüstung für Tshiaberimu

Die Kleidung und Ausrüstung der Fährtensucher am Mt. Tshiaberimu muss immer wieder ersetzt werden, da sie bei den harten Arbeitsbedingungen im...

[mehr]

Gemeindeprojekte am Mt. Tshiaberimu

Um das Ökosystem rund um den Mt. Tshiaberimu (einen Teil des Virunga-Nationalparks) intakt zu halten, unterstützt die Berggorilla & Regenwald...

[mehr]

Primatologenkongress in Nairobi

Vom 19. bis 25. August 2018 fand in Nairobi der Kongress der International Primatological Society statt - organisiert von Johannes Refisch (GRASP) auf...

[mehr]

Gemeinde-Kleinprojekte gegen Wilderei und Abholzung

Sarambwe und Mt. Tshiaberimu sind zwei inselförmige Gorilla-Verbreitungsgebiete im bzw. nahe dem Virunga-Nationalpark. Seit vielen Jahren unterstützen...

[mehr]

Fischzucht-Erfolge am Mt. Tshiaberimu

Am Mont Tshiaberimu unterstützt die Berggorilla & Regenwald Direkthilfe immer wieder Gemeindeprojekte, die nach einer Schulung von den Teilnehmern...

[mehr]

Neues Kommunikationssystem für den Virunga-Park

Wie alle afrikanischen Nationalparks muss der Virunga-Nationalpark in der Demokratischen Republik Kongo geschützt werden - gegen unerlaubten Zutritt...

[mehr]

Hilfe für Mt. Tshiaberimu

Der Mt. Tshiaberimu mit seinem einzigartigen Bergwald ist ein Teil des Virunga-Nationalparks - und trotz seines hohen Schutzstatus extrem gefährdet....

[mehr]

Fischzucht am Mt. Tshiaberimu

Nach dem Erfolg des Projekts zur Anzucht von Maracujapflanzen am Mt. Tshiaberimu wurde jetzt mit einem Programm zur Fischzucht begonnen. Die Menschen...

[mehr]

Können die Tshiaberimu-Gorillas überleben?

Junge Passionsfruchtpflanzen werden in der Baumschule in Vurusi in Säcke eingesetzt. (© Claude Kyungu)

Am Mt. Tshiaberimu engagiert sich die Berggorilla & Regenwald Direkthilfe seit langem für den Gorillaschutz. Im Jahr 2014 erhielten die Wildhüter neue...

[mehr]

Erfolgsgeschichte am Tshiaberimu

Verteilung von Maracuja-Setzlingen

2008 erhielten wir einen Hilferuf vom Berg Tshiaberimu, da dort immer mehr Bäume zur Holzkohlegewinnung gefällt wurden. Die Einkünfte aus deren...

[mehr]

Einsatz am Mt. Tshiaberimu

Mike Cranfield (links) entnimmt die Gewebeproben, während sein Kollege Mukokya untersucht

In der kleinen Waldinsel  auf dem Mt. Tshiaberimu im Virunga-Nationalpark hat sich der Bestand der Gorillapopulation in den letzten 10 Jahren auf ein...

[mehr]

Bäume pflanzen für den Gorillaschutz

Schüler in der Baumschule (© Augustin Rwimo)

Die Bevölkerung im Osten der Demokratische Republik Kongo ist auf Holzkohle zum Kochen angewiesen. Dafür wird hektarweise Urwald abgeholzt, auch in...

[mehr]

Baumschule am Mt. Tshiaberimu

Anzuchtbeete in der Baumschule

Am Mt. Tshiaberimu sind die Gorillas vor allem durch Abholzung bedroht. Obwohl der Berg Teil des Virunga-Nationalparks ist, dringen die Menschen immer...

[mehr]

10 Jahre Mt.-Tshiaberimu-Projekt

Training am Mt. Tshiaberimu

Naturschutz am Mt. Tshiaberimu