Kamerun


Clubs des Amis des Gorilles

Obwohl der Ebo-Wald noch kein Nationalpark ist, werden dort schon seit etlichen Jahren Patrouillen durchgeführt - nicht von Wildhütern, sondern von...

[mehr]

Welterbe im Cross-River-Gebiet?

Im Grenzgebiet zwischen Kamerun und Nigeria leben die letzten ca. 300 Cross-River-Gorillas. Im Okwangwo-Takamanda-Gebiet geht man in einer...

[mehr]

Kooperation für Ebo

Mit nur etwa 25 Tieren bilden die Gorillas im Ebo-Wald die kleinste Gorillapopulation Kameruns. Das Waldgebiet liegt zwischen dem...

[mehr]

Gorillas in Tofala

Das Tofala Hill Wildlife Sanctuary wurde im September 2014 als Schutzgebiet ausgewiesen. Dass dort Gorillas leben, entdeckten Ornithologen bei einer...

[mehr]

Dja-Durchquerung

Das Dja-Wildtierreservat umfasst eine Fläche von 5260 km² und ist seit 1987 Weltnaturerbe. Im Dja-Reservat leben Westliche Flachlandgorillas,...

[mehr]

Erste Videos von Ebo-Gorillas

Naturschützer von San Diego Zoo Global haben mit Kamerafallen die Anwesenheit einer kleinen Gorillagruppe im Ebo-Wald nachgewiesen. Auch wenn Bethan...

[mehr]

Gorilla-Volksfilme

Im Hochland von Lebialem, Südwestkamerun, sagen die Leute: Wenn ein Jäger einen Gorilla tötet, stirbt ein Mensch - oft ein Dorf-Oberhaupt. Und genau...

[mehr]

Videos von und über Cross-River-Gorillas

Erstes Video von Cross-River-Gorillas, aufgenommen mit einer Kamerafalle

Die Wildlife Conservation Society stellte im Kagwene-Schutzgebiet, Kamerun,...

[mehr]

Ebo: Club des Amis des Gorilles

Die Teilnehmer des Treffens traditioneller Machthaber in Douala nach der Gründung ihres Verbandes ACTRIFE - Association des Chef Traditionnels Riverains de la Forêt d'Ebo (© ZSSD/Daniel Mfossa)

Im Ebo-Wald in Kamerun, der immer noch nicht offiziell zum Nationalpark erklärt wurde, arbeiten Mitarbeiter des Ebo Forest Research Project gemeinsam...

[mehr]

Cross-River-Gorilla-Action-Plan

Für den Schutz besonders bedrohter Arten oder Populationen werden häufig "Action Plans" zusammengestellt, in denen die aktuelle Situation und die...

[mehr]

Ölpalmplantagen in Afrika

Die Ölpalme (Elaeis guineensis) hat ihren Ursprung in Westafrika. Kochen mit Palmöl ist weit verbreitet im äquatorialen Afrika, in Südostasien und...

[mehr]

Handel mit Menschenaffen

Bei einer Aktion in Ostkamerun gefundener Gorillakopf

In den letzten Jahren hat der illegale Handel mit afrikanischen Menschenaffen dramatisch zugenommen. Nicht selten geht er mit Drogenschmuggel einher...

[mehr]

Cross-River-Gorilla getötet

Der tote Gorilla (© Louis Nkembi)

In Kamerun wurde ein Silberrückenmann der Cross-River-Gorillas von Bewohnern des Dorfes Pinyin getötet. Der Gorillamann kam vermutlich aus einem...

[mehr]

Das Netzwerk wächst

Der Chef von Takpe empfängt die WCS-Mitarbeiter.

Die Zahl der Cross-River-Gorillas im Grenzgebiet von Nigeria und Kamerun wird auf weniger als 250 geschätzt. Seit 2008 gibt es in Kamerun zwei...

[mehr]

Neue Gorillahüter in Kamerun

Gorillahüter-Kandidaten (© Amelia Stott, WCS Takamanda-Mone Landscape Project)

Die Cross-River-Gorillas in Kamerun brauchen wieder unsere Hilfe! Christopher Jameson, der neue Direktor des WCS-Projekts zum Schutz der...

[mehr]

Club des Amis des Gorilles

Bethan Morgen (ganz links) bei einem Treffen der lokalen Chefs zum Ebo-Nationalpark

Im Ebo Forest Research Project arbeiten wir seit 2005 mit den lokalen Gemeinden, um die Ebo-Gorillas zu erforschen und zu schützen. Zu Beginn lehnten...

[mehr]

Aktionsplan für Cross-River

Die Teilnehmer des Workshops bei der Arbeit

Im Jahr 2007 veröffentlichte die IUCN einen Fünfjahresplan (2007–2011) zum Schutz der Cross-River-Gorillas. Um zu prüfen, ob die dort vorgeschlagenen...

[mehr]

Filmaufnahme von Cross-River-Gorillas

Im Kagwene Gorilla Sanctuary, Kamerun, gelang es der Wildlife Conservation Society erstmals, eine Gruppe von Cross-River-Gorillas zu filmen.

» Hier...

[mehr]

Ebo: Clubs des Amis des Gorilles

Bethan Morgan und Ekwoge Enang Abwe sind gerade dabei, im Ebo-Wald "Clubs des Amis des Gorilles" zu gründen. Diese Clubs soll es bald in jeder...

[mehr]

Nachruf auf Ymke Warren

Ymke Warren in einer Gruppe Berggorillas

Am 29. Juni 2010 wurde die britische Biologin Ymke Warren kurz nach ihrem 40. Geburtstag in Limbe/Kamerun ermordet. Wie Dian Fossey hatte sie sich mit...

[mehr]

Annelies Begas: Limbe 2010

Limbe, Kamerun (© Annelies Begas)

Im März/April 2008 besuchte ich die Berggorillas in Uganda (Bwindi-Impenetrable-Nationalpark) und Ruanda (Vulkan-Nationalpark). Im Kibale Forest...

[mehr]

Schutz der Ebo-Gorillas

Karte des geplanten Ebo-Nationalparks

Im November 2002 wurden Gorillas im Ebo-Wald im südwestlichen Kamerun entdeckt. Dieses Gebiet befindet sich zwischen den Verbreitungsgebieten der...

[mehr]

Neues von den Gorillahütern in Kamerun

Peter Tipa, Moses Takia und der Jäger Prince Ebole mit einem Gorillanest (© WCS Takamanda-Mone Landscape Project, Cameroon)

Das Projekt "Gorillahüter" wurde Ende 2008 in Kamerun ins Leben gerufen. Dabei sollen Mitarbeiter aus der lokalen Bevölkerung das Bindeglied zwischen...

[mehr]

Cross-River-Vielfalt

Verbreitungsgebiet der Cross-River-Gorillas

Lebensraumverlust, menschliche Eingriffe und Krankheitserreger sind Gefahren für jede Tierpopulation. Wie gut sie damit zurechtkommt, hängt von ihrer...

[mehr]

Gorillahüter

Gorillahüter-Kandidaten (© Amelia Stott, WCS Takamanda-Mone Landscape Project)

Neue Wege beim Schutz der Cross-River-Gorillas geht man im Takamanda-Mone-Gebiet in Kamerun: Die Dörfer in der Nähe der Gorilla-Verbreitungsgebiete...

[mehr]

Reparatur einer Solaranlage

[mehr]

Bau eines Rangerpostens

Der Rangerposten Bumaji (© Andrew Dunn)

In Bumaji (Cross-River-Nationalpark) wurde ein neuer Patrouillenposten für die Wildhüter von uns finanziert.

[mehr]

Kagwene-Gorillas

Das WCS-Forschungscamp und Eco-Guard-Posten am Waldrand in 1800 m Höhe. Von diesem Camp werden die Gorillabeobachtungen und die Schutzmaßnahmen koordiniert. (© WCS, Aaron Nicholas)

Am 3. April 2008 verkündete die Regierung von Kamerun die Gründung des Kagwene-Gorilla-Schutzgebiets. Es wird vom Forstministerium verwaltet und dient...

[mehr]

Gorillas im Ebo-Wald

Die Berge des Ebo-Walds bei Locndeng (© Bethan Morgan)

Kamerun hat für Gorillas und Schimpansen gleichermaßen eine große Bedeutung: Südlich des Sanaga-Flusses leben die Westlichen Flachlandgorillas (Gorill...

[mehr]

Ausrüstung für Gorilla-Bestandsaufnahme

Einheimische Träger bringen die Ausrüstung für die Bestandsaufnahme in den Wald (© Pius Nkumba, WCS TMLP)

In den Verbreitungsgebieten der Cross-River-Gorillas in Kamerun wurde eine Bestandsaufnahme durchgeführt. Wir stellten dafür Ausrüstung zur ...

[mehr]

Populationsstruktur der Cross-River-Gorillas

Cross-Sanaga-Gorillas

Schutz der Cross-River-Gorillas in Kamerun

Gorillas im Ebo-Wald

Sichere Zukunft für Cross-River-Gorillas

Cross-River-Gorillas in Kamerun

Schutz der Cross-River-Gorillas

Eigene Gorilla-Unterart in Nigeria?