Gorillagruppen

Mehr als die Hälfte der Berggorillas ist an Menschen gewöhnt - habituiert. Einige Gruppen werden von Forschern beobachtet, die meisten aber von Touristen besucht. Da die Wildhüter jeden Tag Notizen machen, weiß man genau über die Zu- und Abgänge in den Gruppen Bescheid. Ihre Größe verändert sich ständig; manchmal lösen sich Familien auf, manchmal spalten sie sich und manchmal gründen Silberrückenmänner neue Gruppen.

D. R. Kongo, Virunga-Nationalpark, Mikeno-Sektor - Touristengruppen

  Feb. 2008 Apr. 2010 Juni 2012 Jan. 2013 Nov. 2016 Nov. 2018 Nov. 2019 Feb. 2022
Mapuwa 12 16 18 18 22 4 25 26
Kabirizi 32 36 33 37 19 19 23 24
Munyaga 5 6 7 8 9 9 9 12
Humba 9 12 16 16 10 11 13 15
Lulengo 5 8 4 9 9 11 11 11
Rugendo 5 5 7 8 9 10 11 13
Bageni         26 30 35 42
Nyakamwe         11 12 15 15
Mvuyekure           18    
Baraka             25 19
Wilungula             40 42

Einzelne Silberrückenmänner: Ruzirabwoba, Karateka, Mareru, Pilipili, Buhanga, Bukima, Mukunda

Ruanda, Vulkan-Nationalpark - Touristengruppen

  Feb. 2008 Dez. 2009 Mai 2011 Jan. 2014 Juli 2016 Aug. 2018 Nov. 2019 Feb. 2022
Suza A (Kurira) 38 28 30 28 17 18 23 21
Karisimbi (Suza B)   15 16 15 11 11 11 10
Amahoro 17 16 18 17 18 20 23 21
Umubano 9 11 12 11 12 13 13 14
Hirwa 12 12 16 9 19 16 17 13
Sabinyo 8 10 12 8 16 18 18 18
Gruppe 13 (Agashya) 23 22 25 25 20 23 25 22
Kwitonda 16 19 21 18 29 33 35 20
Igisha (Suza B)         26 30 30 34
Isimbi         14 18 20 16
Muhoza           11 14 17
Kwisanga               17
Ikaze               6


Ruanda, Vulkan-Nationalpark - Forschungsgruppen

  Feb. 2008 Feb. 2009 Dez. 2009 Mai 2011 Nov. 2012 Jan. 2014 Dez. 2016 Dez. 2017
Pablo 43 43 47 47 43 7 33 37
Shinda 26 28            
Isabukuru 5 7 10 11 11 16 19 18
Titus 10 10 6 7 9 ? 8 9
Kuryama 12 14 15 15 14 ? 8 9
Bwenge 9 11 11 11 9 11    
Inshuti   4 6 7        
Ntambara     11 11 12 17 9 15
Ugenda     12 14 9 11    
Urugamba     6 5 ?      
Musilikale           ? 13 20
Mafunzo             12 14
Giraneza             6  
Iyambere             6 7
Urugwiro               4
Kureba               9


Uganda, Bwindi - Touristengruppen

  Feb. 2008 Nov. 2010 Mai 2011 Jan. 2014 Aug. 2016 Okt. 2018 Dez. 2019 Feb. 2022
Mubare 10 5 5 9 11 5 6 9
Habinyanja 23 20 29 18 17 15 16 12
Rushegura 15 19 21 19 16 15 15 19
Nkuringo 18 19 17 19 12 14 15 12
Bitukura 15 13 14 14 13 11 11 13
Nshongi (Shongi) 28 25 22 18 7 7 8 11
Mishaya   10 12 7 ? 8 10 8
Oruzogo       23 17 17 17 10
Kahungye       13 17 22 19 25
Busingye       9 9 12 12 10
Bweza       10 12 10 11 15
Bushaho         8 11 11 10
Bikingi         15 9 14 12
Katwe           7 7 9
Kutu             11 20


Uganda, Bwindi - Forschungsgruppe

  Feb. 2009 Juni 2010 Mai 2011 Jan. 2014 Aug. 2016 Okt. 2018 Dez. 2019 Feb. 2022
Kyagurilo 17 17 13 15 20 8 8 4
Mukiza (Kyagurilo B)           13 13 15


Uganda, Mgahinga - Touristengruppe

  Feb. 2008 Juni 2010 Mai 2011 Jan. 2014 Aug. 2016 Okt. 2018 Dez. 2019 Feb. 2022
Nyakagezi* 7 9 9 10 10 9 9 9
Hirwa** 12 12 16 9 19 16 17 13

* Die Gruppe wechselt zwischen Uganda, Ruanda und Kongo; ** die Gruppe wechselt seit mindestens 2020 zwischen Ruanda und Uganda.


Gorilla-Babyboom in Bwindi?

Im Jahr 2020 wurden 15 Gorillas im Bwindi-Nationalpark geboren; eine außergewöhnliche hohe Zahl innerhalb weniger Wochen veranlasste die Uganda...

[mehr]

Wenn Gorillas dichter zusammenleben

In den letzten vier Jahrzehnten nahm die Zahl der Berggorillas in den Virungas stetig zu, während sich die Fläche ihres Lebensraumes nicht veränderte....

[mehr]

Gorillaforschung modern

Viele Primaten koordinieren ihre Aktivitäten, teilen sich Lebensräume und bilden Gruppen. Doch wie entstehen Gruppen, wie lange bestehen sie und wie...

[mehr]

Rukina

Der Silberrückenmann Rukina, der die Kyagurilo-Gruppe in Bwindi geleitet hat, ist gestorben. (© Martha M. Robbins/MPI-EVAN)

Am 7. April 2015 wurde Rukina, der leitende Silberrücken der Kyagurilo-Gruppe im Bwindi-Nationalpark, tot aufgefunden. Er hatte die Forschungsgruppe...

[mehr]

Gorillamorde in Kahuzi-Biega

Gorillas im Mgahinga-Park 1999

Die Gorillas des Mikeno 1998