Östliche Gorillas

Östliche Gorillas haben ein wesentlich kleineres Verbreitungsgebiet als Westliche, und es gibt weit weniger von ihnen. Man unterscheidet zwei Unterarten: die Grauergorillas oder Östlichen Flachlandgorillas und die Berggorillas (mit zwei Populationen: Bwindi und Virunga).


Wenn Silberrücken streiten

... verletzen sie sich oft schwer. Mit ihren langen Eckzähnen können sie dem Gegner tiefe Wunden zufügen. Doch im Laufe der letzten 30 Jahre...

[mehr]

Ölbohrungen in Virunga - jetzt doch?

Nach dem Rückzug der Ölgesellschaft SOCO im Jahr 2015 schien die Gefahr durch Ölbohrungen für den Virunga-Nationalpark gebannt. Doch jetzt gibt es...

[mehr]

Zwei Gorilla-Pioniere

Durch meinen Einsatz im Tourismus und bei der Habituierung der Grauergorillas im Kahuzi-Biega-Nationalpark verfüge ich über mehr als 33 Jahre...

[mehr]

Wiederaufbau im Ostkongo

Fährtensucher vor dem Patrouillenposten Sarambwe, der derzeit nicht benutzt werden kann (© Claude Sikubwabo)

Die Rebellengruppe M23, die sich im Ostkongo über ein Jahr lang Kämpfe mit der Regierungsarmee lieferte, hat sich Anfang November 2013 ergeben. Nun...

[mehr]

Matabishi: Rettung eines Gorillakindes

Matabishis Fell war voll Parasiten, als man ihn fand (© Gorilla Doctors)

Ein junger männlicher Gorilla, der allein in einem Maisfeld des Ostkongo gefunden wurde, ist von der kongolesischen Nationalparkbehörde ICCN...

[mehr]

Ihirwe

Ihirwe

Am 7. August 2011 wurde der kleine Gorilla Ihirwe in die Aufzuchtstation Kinigi in Ruanda gebracht. Ihirwe ist weiblich und etwa 1 Jahr alt. Sie wurde...

[mehr]

Behandlung von Gorillawaisen

Jan Ramer, rechts, bei der Untersuchung von Shamavu

Immer öfter kommt es in der Demokratischen Republik Kongo zur Konfiszierung von Gorillawaisen. Allein in diesem Jahr waren es drei Grauergorillas...

[mehr]

Genetische Studie zur Geschichte der Gorillas

[mehr]