Wie bewegen sich Gorillas fort?

Ebenso wie Schimpansen laufen Gorillas in der Regel vierfüßig im Knöchelgang; die Berggorillas der Virunga-Vulkane bewegen sich zu 94% auf diese Weise. Gelegentlich richten sie sich aber auch zum Laufen für kurze Zeit auf 2 Beine auf, insbesondere beim Imponieren. Dabei sind allerdings ihre Knie ständig angewinkelt und der Rumpf nach vorne geneigt, während bei Menschen der Oberkörper eine senkrechte Achse darstellt und die Beine in bestimmten Bewegungsphasen mit dieser Achse eine Linie bilden.

Wie klettern Gorillas?

Gorillas bewegen sich auch in Bäumen vierfüßig; nur selten gehen sie zum Hangeln über, und auch das Springen von Ast zu Ast zeigen sie kaum. Beim Klettern an dünnen Stämmen umfassen sie diese mit Händen und den Füßen, indem sie die großen Zehen abspreizen. Dicke Stämme umfassen sie mit den langen Armen und stemmen sich mit den Füßen hoch.