AusgabenJournal Nr. 48

Journal Nr. 48

  • Gorilla Journal Nr. 48, Deutsch, Juni 2014

Liebe GorillaFreunde,

immer wieder fragen uns Mitglieder und Touristen, die zu den Berggorillas reisen wollen, nach der Zusammensetzung der habituierten Berggorillagruppen. Da es ständig demografische Veränderungen wie Geburten, Todesfälle, Wechsel zwi schen Gruppen sowie Neubildun­gen, Auflösungen und Spaltungen von Gruppen gibt, können wir dazu keine Auskunft geben. Wie oft sich in Gorillagruppen etwas ändert, können Sie auch auf Seite 7 im Bericht über die Gorilla Habituierung in Bwindi nachlesen – Stand Frühjahr 2014...

Download Journal Nr. 48

Zwei Gruppenleiter gestorben

Juni 2014

Mishaya, der Leiter der nach ihm benannten Gruppe, starb am 3. Februar 2014 im Alter von 28 Jahren nach kurzer Krankheit. Erste Untersuchungen wiesen...[mehr]

Mehr Handys für die Gorillas

Juni 2014

Bereits seit der Menschenaffen-Kampagne der EAZA in den Jahren 2010/2011 sammelt auch der Heidelberger Zoo alte oder defekte Handys von Besuchern und...[mehr]

Technik zum Gorillaschutz

Juni 2014

Wildhüter-Training

Die Mbe-Berge sind Teil eines wichtigen Korridors, der das Afi Mountain Wildlife Sanctuary mit dem Okwangwo-Teil des Cross-River-Nationalparks...[mehr]

Habituierung in Bwindi

Juni 2014

Mutter und Kind in der Kyagurilo-Gruppe

Bei der Habituierung wilder Gorillas, also der Gewöhnung an die Anwesenheit von Menschen, stehen sich Vorteile und Nachteile gegenüber. Zu den...[mehr]

Filme für den Menschenaffenschutz

Juni 2014

Vorführung eines GAEP-Films (© Michelle A. Slavin/NC Zoo UNITE)

Natur- und Umweltpädagogik sollen eine Brücke zwischen Forschern und der Bevölkerung sein und das Bewusstsein für Natur und Umweltschutz fördern. Den...[mehr]

Tourismus in Bwindi - Sicht der Bevölkerung

Juni 2014

In einer Studie des IGCP wurden 2012 die Auswirkungen der Habituierung und des Gorillatourismus auf den Schutz der Bwindi-Gorillas untersucht. In...[mehr]

Normalisierung in Sarambwe

Juni 2014

Im Sarambwe-Schutzgebiet in der Demokratischen Republik Kongo wurden nach der Gründung der M23-Rebellengruppierung immer wieder Parkmitarbeiter Ziel...[mehr]

Weltnaturerbe Kahuzi-Biega

Juni 2014

Wilderer-Camp

Der Kahuzi-Biega-Nationalpark ist ein Weltnaturerbe, das 1997 von der UNESCO auf die Rote Liste des gefährdeten Welterbes gesetzt wurde. Die UNESCO...[mehr]

Bushmeat in der Schweiz?

Juni 2014

Über den Flugverkehr erreicht illegales Fleisch Konsumenten in der ganzen Welt. Einiges Fleisch stammt dabei von Wildtieren – auch von Primaten. Der...[mehr]

Jahreshauptversammlung in Basel mit Ehrengast

April 2014

April 2014. Die Berggorilla & Regenwald Direkthilfe hatte zur Jahreshauptversammlung nach Basel geladen. Man traf sich im Betriebsgebäude des...[mehr]