AusgabenJournal Nr. 38

Journal Nr. 38

  • Gorilla Journal Nr. 38, Deutsch, Juni 2009

Liebe GorillaFreunde,

in diesem Juni feiert unser Verein sein 25-jähriges Bestehen. Wir danken allen unseren Mitgliedern und Spendern für die jahrelange Unterstützung zum Schutz der Gorillas und ihrer Lebensräume! Ravid Aloni hat für uns ein Jubiläums-Logo gestaltet, das Sie in diesem Jubiläumsheft überall dort finden, wo über neuere Projekte berichtet wird, die wir unterstützt haben.

Download Journal Nr. 38

Neues aus Sarambwe 2008

Dezember 2009

Dieses Motorrad haben wir mit Unterstützung des Apenheul Primate Conservation Trust zur Verfügung gestellt (© Claude Sikubwabo Kiyengo)

Das Schutzgebiet von Sarambwe musste jahrelang mit vielen Problemen kämpfen. Zunächst gehörte es zum Jagdgebiet von Rutshuru. Als man im Jahr 1994...[mehr]

Geschichte der Berggorillaforschung

Dezember 2009

Titus 1974 im Alter von 2 Tagen mit seiner Mutter Flossie (© Kelly Stewart)

... begann vor 50 Jahren, als George B. Schaller ein Jahr lang die Gorillas der Virunga-Vulkane beobachtete. 1967 führte Dian Fossey Schallers...[mehr]

Tourismus: Westliche Flachlandgorillas

Juli 2009

Aktivität des Silberrückens bei verschiedenen Besuchertypen (© Chloe Hodgkinson)

Nach den Erfolgen beim Berggorilla-Tourismus wächst das Interesse immer mehr, auch bei den Westlichen Flachlandgorillas Tourismus einzuführen....[mehr]

Neues aus Nigeria 2009

Juli 2009

Das neue Camp in Mbe im Bau (© Andrew Dunn)

Die Mbe-Berge, die etwa 80 km² umfassen, sind eines der drei Gebiete Nigerias, in denen Gorillas vorkommen. Sie liegen zwischen dem...[mehr]

Nothilfe für die Berggorillas

Juli 2009

Wildhüter des Virunga-Nationalparks präsentieren Schlingen, die sie bei einer Patrouille im Januar 2009 gesammelt haben

Im Virunga-Nationalpark verschlechterte sich Anfang 2007 die Sicherheitslage im Berggorilla-Teil aufgrund des Krieges dramatisch. Innerhalb von 7...[mehr]

Tod von Mufanzala

Juli 2009

Der tote Mufanzala, wie die Wildhüter ihn gefunden haben

Im Kahuzi-Biega-Nationalpark machten die Wildhüter am 26. März 2009 bei ihrer täglichen Patrouille eine traurige Entdeckung: Der Silberrückenmann...[mehr]

Bakterienübertragung

Juli 2009

Mitglieder der Rushegura-Gruppe auf dem Gelände einer Lodge in Buhoma (© Uwe Kribus)

Eine menschliche Grippe kann für Berggorillas zur tödlichen Bedrohung werden. Kein Wunder also, dass man beim Besuchen der Tiere Sicherheitsabstände...[mehr]

Cross-River-Vielfalt

Juli 2009

Verbreitungsgebiet der Cross-River-Gorillas

Lebensraumverlust, menschliche Eingriffe und Krankheitserreger sind Gefahren für jede Tierpopulation. Wie gut sie damit zurechtkommt, hängt von ihrer...[mehr]

Genetische Gorillazählung

Juli 2009

Karte des Bwindi-Nationalparks mit den Stellen, an denen die Gorillagruppen bei der Bestandsaufnahme gefunden wurden. Die Größe der Kreise entspricht der Gruppengröße, Gruppen und Silberrückenmänner, die doppelt gezählt wurden, sind mit einer Linie verbunden (© Nachdruck mit Erlaubnis von Elsevier)

Die Bwindi-Gorillas werden alle 4-5 Jahre gezählt. Bestandsaufnahmen 1997 und 2002 zeigten eine Zunahme von 300 auf 320 Tiere. Wie zuverlässig ist...[mehr]