SchutzgebieteVirunga-Nationalpark

Virunga-Nationalpark

Gorillagruppen

  • Parc National des Virunga (© Angela Meder)

Land:
Demokratische Republik Kongo

Schutzstatus:
Nationalpark, Weltnaturerbe

Fläche:
7500 km²  

Höhe:
bis 5109 m

Gorillas:
Mikeno-Sektor
Mt. Tshiaberimu


Hilfe für Mt. Tshiaberimu

Juni 2016

Der Mt. Tshiaberimu mit seinem einzigartigen Bergwald ist ein Teil des Virunga-Nationalparks - und trotz seines hohen Schutzstatus extrem gefährdet....[mehr]

Fischzucht am Mt. Tshiaberimu

Juni 2016

Nach dem Erfolg des Projekts zur Anzucht von Maracujapflanzen am Mt. Tshiaberimu wurde jetzt mit einem Programm zur Fischzucht begonnen. Die Menschen...[mehr]

Können die Tshiaberimu-Gorillas überleben?

Juni 2015

Junge Passionsfruchtpflanzen werden in der Baumschule in Vurusi in Säcke eingesetzt. (© Claude Kyungu)

Am Mt. Tshiaberimu engagiert sich die Berggorilla & Regenwald Direkthilfe seit langem für den Gorillaschutz. Im Jahr 2014 erhielten die Wildhüter...[mehr]

Erfolgsgeschichte am Tshiaberimu

Dezember 2014

Verteilung von Maracuja-Setzlingen

2008 erhielten wir einen Hilferuf vom Berg Tshiaberimu, da dort immer mehr Bäume zur Holzkohlegewinnung gefällt wurden. Die Einkünfte aus deren...[mehr]

Öl im Virunga-Park - Update

Dezember 2014

Am 11. Juni 2014 ging die Meldung durch die Medien, dass die Ölfirma SOCO sich nach Verhandlungen mit dem WWF dazu entschlossen hätte, ihre Arbeiten...[mehr]

Ölexploration im Virunga-Park

November 2013

Im Virunga-Nationalpark dürfen nun Ölprobebohrungen durchgeführt werden. Als Reaktion darauf hat der WWF eine Kampagne ins Leben gerufen, deren Ziel...[mehr]

Einsatz am Mt. Tshiaberimu

Juni 2013

Mike Cranfield (links) entnimmt die Gewebeproben, während sein Kollege Mukokya untersucht

In der kleinen Waldinsel  auf dem Mt. Tshiaberimu im Virunga-Nationalpark hat sich der Bestand der Gorillapopulation in den letzten 10 Jahren...[mehr]

Matabishi: Rettung eines Gorillakindes

Juni 2013

Matabishis Fell war voll Parasiten, als man ihn fand (© Gorilla Doctors)

Ein junger männlicher Gorilla, der allein in einem Maisfeld des Ostkongo gefunden wurde, ist von der kongolesischen Nationalparkbehörde ICCN...[mehr]

Grund zur Hoffnung

Juli 2012

Silberrücken Kabirizi, Patriarch der größten habituierten Berggorillafamilie. Virunga-Nationalpark, © Paul Taggart

Trotz des scheinbar endlosen Konflikts gehört der Park zu den großen Erfolgsgeschichten des internationalen Naturschutzes. Der Parkleitung ist es...[mehr]

An der Front für den Natur- und Artenschutz

Juli 2012

Der letzte Abschied von Ranger Kambale Kalbumba, der sein Leben für den Park ließ. Virunga-Nationalpark, © Brent Stirton/Getty Images

Trotz des Krieges, trotz des Todes von 130 Kollegen in den letzten 15 Jahren haben die Virunga-Ranger nie aufgehört, die Berggorillas zu beschützen....[mehr]

Geschichte des Konflikts

Juli 2012

Virunga-Ranger auf Patrouille im dichten Dschungel des Mikeno-Gorilla-Sektors. Virunga-Nationalpark, © Paul Taggart

Seit dem Genozid in Ruanda 1994 wird der Ostkongo von Bürgerkriegen und bewaffneten Konflikten erschüttert. Reich an Bodenschätzen, Erz, Diamanten...[mehr]

Wie können Sie helfen?

Juli 2012

Weiblicher Gorilla aus der Kabirizi-Familie. Virunga-Nationalpark, © Luanne Cadd

Werden Sie die Stimme Virungas! Der Virunga-Park braucht uns alle, um die schreckliche Krise, die hier ihren Lauf nimmt, in das Bewusstsein...[mehr]

Überleben gegen alle Widrigkeiten

Juli 2012

Die Spitze des Berges Mikeno, von Wolken gekrönt. Virunga-Nationalpark, © Cai Tjeenk Willink

Der Virunga-Nationalpark ist ein Unesco-Welterbe in Gefahr. Er liegt an der Ostgrenze der Demokratischen Republik Kongo direkt an der Grenze zu...[mehr]

Rangerfamilien evakuiert

Juli 2012

Rebell im Gorillasektor des Parks. Virunga-Nationalpark, © Brent Stirton/Getty Images

Nach dem Vorrücken der Rebellen, die sich M23 nennen, in die unmittelbare Nähe des Virunga-Hauptquartiers in Rumangabo hat die Parkführung den...[mehr]

Toter Berggorilla gefunden

Februar 2012

Das Bein des toten Gorillas mit Schlinge (© Mountain Gorilla Veterinary Project)

Eine Patrouille in den Virunga-Vulkanen machte am 1. Februar 2012 eine grausliche Entdeckung: Ein junger männlicher Berggorilla, etwa 3 Jahre...[mehr]

Bäume pflanzen für den Gorillaschutz

Januar 2012

Schüler in der Baumschule (© Augustin Rwimo)

Die Bevölkerung im Osten der Demokratische Republik Kongo ist auf Holzkohle zum Kochen angewiesen. Dafür wird hektarweise Urwald abgeholzt, auch in...[mehr]

Gorillawaisen in Kongo

Juli 2011

Jan Ramer untersucht Ndakasis Hand

Berggorilla-Waisen Am 23. November 2010 wurden die junge Gorillafrau Maisha (9 Jahre) und der junge Mann Kaboko (7 Jahre) vom Quarantänezentrum des...[mehr]

Virunga-Gorilla-Bestandsaufnahme 2010

Dezember 2010

@ IGCP

Bei der Bestandsaufnahme im März und April 2010 fanden die Mitarbeiter in der Demokratischen Republik Kongo, Ruanda und Uganda insgesamt 480...[mehr]

Baumschule am Mt. Tshiaberimu

Juli 2010

Anzuchtbeete in der Baumschule

Am Mt. Tshiaberimu sind die Gorillas vor allem durch Abholzung bedroht. Obwohl der Berg Teil des Virunga-Nationalparks ist, dringen die Menschen...[mehr]

Waisenstationen für Gorillas

Juli 2010

Ndeze und Ndakasi im Senkwekwe-Zentrum

In den letzten Monaten wurden im Osten der Demokratischen Republik Kongo zwei Waisenstationen eröffnet - eine für Berggorillas, die andere für...[mehr]

Virunga-Gorilla-Zählung 2010

Juli 2010

Augustin Basabose mit einem Assistent bei der Zählung

An der Bestandsaufnahme der Virunga-Gorillas, die insgesamt 2 Monate dauerte, habe ich 10 Tage lang teilgenommen. Die letzte Bestandsaufnahme hatte...[mehr]

Nothilfe für die Berggorillas

Juli 2009

Wildhüter des Virunga-Nationalparks präsentieren Schlingen, die sie bei einer Patrouille im Januar 2009 gesammelt haben

Im Virunga-Nationalpark verschlechterte sich Anfang 2007 die Sicherheitslage im Berggorilla-Teil aufgrund des Krieges dramatisch. Innerhalb von 7...[mehr]

Kompasse und GPS-Geräte für die Wildhüter

Juni 2009

Unser Assistent Claude Sikubwabo übergibt Kompasse und GPS-Geräte an das ICCN (© Claude Sikubwabo)

Für den Mikeno-Sektor des Virunga-Nationalparks übergaben wir dringend benötigte Kompasse und GPS-Geräte.[mehr]

Digitalkameras

September 2008

Wir spendeten den Wildhütern des Mikeno-Sektors (Virunga-Nationalpark) zwei Digitalkameras für das Gorilla-Monitoring.[mehr]

Pullover für die Wildhüter

Januar 2008

Wildhüter des Kahuzi-Biega-Nationalparks mit neuen Pullovern (© Carlos Schuler)

Die Mitarbeiter des Kahuzi-Biega-Nationalparks, des Mikeno-Sektors im Virunga-Nationalpark und des Vulkan-Nationalparks erhielten grüne Pullover,...[mehr]

Dezember 2007

Uniformen für den Virunga-Nationalpark und das Sarambwe-Reservat

September 2007

Uniformen für den Virunga-Nationalpark und das Sarambwe-Reservat (© Claude Sikubwabo)

Die Wildhüter des Mikeno-Sektors und des Sarambwe-Reservats erhielten komplette Uniformen mit Aufnähern.[mehr]

Gorillawilderei im Virunga-Park

Juni 2007

Nur im PDF des Gorilla-Journals verfügbar[mehr]

Geschichte der Rugendo-Gruppe

Februar 2007

Nur im PDF des Gorilla-Journals verfügbar[mehr]

Wachsjacken für die Wildhüter

Januar 2007

Wildhüter in Ruanda mit ihren neuen Wachsjacken

Im Mikeno-Sektor des Virunga-Nationalparks und im Vulkan-Nationalpark wurden die Wildhüter von uns mit hochwertigen Wachsjacken ausgerüstet.[mehr]

10 Jahre Mt.-Tshiaberimu-Projekt

Dezember 2006

Nur im PDF des Gorilla-Journals verfügbar[mehr]

Wildhütertraining im Virunga-Park

Dezember 2005

Nur im PDF des Gorilla-Journals verfügbar[mehr]

Krieg gegen Wildhüter im Virunga-Park

Dezember 2004

Nur im PDF des Gorilla-Journals verfügbar[mehr]

Waldvernichtung am Mikeno

Dezember 2004

Nur im PDF des Gorilla-Journals verfügbar[mehr]

Die Mikeno-Gorillas 2002

Dezember 2002

Nur im PDF des Gorilla-Journals verfügbar[mehr]

Ein Opfer der Konflikte

Juni 2002

Nur im PDF des Gorilla-Journals verfügbar[mehr]

Dialog-Komitees

Juni 2002

Nur im PDF des Gorilla-Journals verfügbar[mehr]

Rugendo ist tot

Dezember 2001

Nur im PDF des Gorilla-Journals verfügbar[mehr]

Training am Mt. Tshiaberimu

Dezember 2000

Nur im PDF des Gorilla-Journals verfügbar[mehr]

Cyril Grüter: Ruanda 2000

Mai 2000

Blick auf die Virunga-Vulkan (© Cyril Grüter)

Während meines dreitägigen Aufenthaltes im nordwestlichen Teil Ruandas Anfang Mai 2000 habe ich ein paar Eindrücke von der aktuellen Situation im...[mehr]

Die Gorillas des Mikeno 1998

Dezember 1998

Nur im PDF des Gorilla-Journals verfügbar[mehr]

Naturschutz am Mt. Tshiaberimu

Dezember 1998

Nur im PDF des Gorilla-Journals verfügbar[mehr]

Krieg und Naturschutz im Virunga-Park 1998

Dezember 1998

Nur im PDF des Gorilla-Journals verfügbar[mehr]

Christoph Lübbert: Uganda/Ruanda/Zaire 1996

Februar 1996

Ziel meiner Reise vom 9. Februar bis 3. April 1996 war die Gewinnung aktueller Informationen für mein Reisehandbuch Uganda und Ost-Zaire, das im...[mehr]