SchutzgebieteVirunga-Nationalpark

Virunga-Nationalpark

Gorillagruppen

  • Parc National des Virunga (© Angela Meder)

Land:
Demokratische Republik Kongo

Schutzstatus:
Nationalpark, Weltnaturerbe

Fläche:
7500 km²  

Höhe:
bis 5109 m

Gorillas:
Mikeno-Sektor
Mt. Tshiaberimu


Wenn Silberrücken streiten

Dezember 2017

... verletzen sie sich oft schwer. Mit ihren langen Eckzähnen können sie dem Gegner tiefe Wunden zufügen. Doch im Laufe der letzten 30 Jahre...[mehr]

Gemeinde-Kleinprojekte gegen Wilderei und Abholzung

Dezember 2017

Sarambwe und Mt. Tshiaberimu sind zwei inselförmige Gorilla-Verbreitungsgebiete im bzw. nahe dem Virunga-Nationalpark. Seit vielen Jahren...[mehr]

Ölbohrungen in Virunga - jetzt doch?

Dezember 2017

Nach dem Rückzug der Ölgesellschaft SOCO im Jahr 2015 schien die Gefahr durch Ölbohrungen für den Virunga-Nationalpark gebannt. Doch jetzt gibt es...[mehr]

Fischzucht-Erfolge am Mt. Tshiaberimu

Juni 2017

Am Mont Tshiaberimu unterstützt die Berggorilla & Regenwald Direkthilfe immer wieder Gemeindeprojekte, die nach einer Schulung von den...[mehr]

Hilfe für Mt. Tshiaberimu

Juni 2016

Der Mt. Tshiaberimu mit seinem einzigartigen Bergwald ist ein Teil des Virunga-Nationalparks - und trotz seines hohen Schutzstatus extrem gefährdet....[mehr]

Fischzucht am Mt. Tshiaberimu

Juni 2016

Nach dem Erfolg des Projekts zur Anzucht von Maracujapflanzen am Mt. Tshiaberimu wurde jetzt mit einem Programm zur Fischzucht begonnen. Die Menschen...[mehr]

Können die Tshiaberimu-Gorillas überleben?

Juni 2015

Junge Passionsfruchtpflanzen werden in der Baumschule in Vurusi in Säcke eingesetzt. (© Claude Kyungu)

Am Mt. Tshiaberimu engagiert sich die Berggorilla & Regenwald Direkthilfe seit langem für den Gorillaschutz. Im Jahr 2014 erhielten die Wildhüter...[mehr]

Erfolgsgeschichte am Tshiaberimu

Dezember 2014

Verteilung von Maracuja-Setzlingen

2008 erhielten wir einen Hilferuf vom Berg Tshiaberimu, da dort immer mehr Bäume zur Holzkohlegewinnung gefällt wurden. Die Einkünfte aus deren...[mehr]

Öl im Virunga-Park - Update

Dezember 2014

Am 11. Juni 2014 ging die Meldung durch die Medien, dass die Ölfirma SOCO sich nach Verhandlungen mit dem WWF dazu entschlossen hätte, ihre Arbeiten...[mehr]

Ölexploration im Virunga-Park

November 2013

Im Virunga-Nationalpark dürfen nun Ölprobebohrungen durchgeführt werden. Als Reaktion darauf hat der WWF eine Kampagne ins Leben gerufen, deren Ziel...[mehr]

Einsatz am Mt. Tshiaberimu

Juni 2013

Mike Cranfield (links) entnimmt die Gewebeproben, während sein Kollege Mukokya untersucht

In der kleinen Waldinsel  auf dem Mt. Tshiaberimu im Virunga-Nationalpark hat sich der Bestand der Gorillapopulation in den letzten 10 Jahren...[mehr]

Matabishi: Rettung eines Gorillakindes

Juni 2013

Matabishis Fell war voll Parasiten, als man ihn fand (© Gorilla Doctors)

Ein junger männlicher Gorilla, der allein in einem Maisfeld des Ostkongo gefunden wurde, ist von der kongolesischen Nationalparkbehörde ICCN...[mehr]

Grund zur Hoffnung

Juli 2012

Silberrücken Kabirizi, Patriarch der größten habituierten Berggorillafamilie. Virunga-Nationalpark, © Paul Taggart

Trotz des scheinbar endlosen Konflikts gehört der Park zu den großen Erfolgsgeschichten des internationalen Naturschutzes. Der Parkleitung ist es...[mehr]

An der Front für den Natur- und Artenschutz

Juli 2012

Der letzte Abschied von Ranger Kambale Kalbumba, der sein Leben für den Park ließ. Virunga-Nationalpark, © Brent Stirton/Getty Images

Trotz des Krieges, trotz des Todes von 130 Kollegen in den letzten 15 Jahren haben die Virunga-Ranger nie aufgehört, die Berggorillas zu beschützen....[mehr]

Geschichte des Konflikts

Juli 2012

Virunga-Ranger auf Patrouille im dichten Dschungel des Mikeno-Gorilla-Sektors. Virunga-Nationalpark, © Paul Taggart

Seit dem Genozid in Ruanda 1994 wird der Ostkongo von Bürgerkriegen und bewaffneten Konflikten erschüttert. Reich an Bodenschätzen, Erz, Diamanten...[mehr]

Wie können Sie helfen?

Juli 2012

Weiblicher Gorilla aus der Kabirizi-Familie. Virunga-Nationalpark, © Luanne Cadd

Werden Sie die Stimme Virungas! Der Virunga-Park braucht uns alle, um die schreckliche Krise, die hier ihren Lauf nimmt, in das Bewusstsein...[mehr]

Überleben gegen alle Widrigkeiten

Juli 2012

Die Spitze des Berges Mikeno, von Wolken gekrönt. Virunga-Nationalpark, © Cai Tjeenk Willink

Der Virunga-Nationalpark ist ein Unesco-Welterbe in Gefahr. Er liegt an der Ostgrenze der Demokratischen Republik Kongo direkt an der Grenze zu...[mehr]

Rangerfamilien evakuiert

Juli 2012

Rebell im Gorillasektor des Parks. Virunga-Nationalpark, © Brent Stirton/Getty Images

Nach dem Vorrücken der Rebellen, die sich M23 nennen, in die unmittelbare Nähe des Virunga-Hauptquartiers in Rumangabo hat die Parkführung den...[mehr]

Toter Berggorilla gefunden

Februar 2012

Das Bein des toten Gorillas mit Schlinge (© Mountain Gorilla Veterinary Project)

Eine Patrouille in den Virunga-Vulkanen machte am 1. Februar 2012 eine grausliche Entdeckung: Ein junger männlicher Berggorilla, etwa 3 Jahre...[mehr]

Bäume pflanzen für den Gorillaschutz

Januar 2012

Schüler in der Baumschule (© Augustin Rwimo)

Die Bevölkerung im Osten der Demokratische Republik Kongo ist auf Holzkohle zum Kochen angewiesen. Dafür wird hektarweise Urwald abgeholzt, auch in...[mehr]

Gorillawaisen in Kongo

Juli 2011

Jan Ramer untersucht Ndakasis Hand

Berggorilla-Waisen Am 23. November 2010 wurden die junge Gorillafrau Maisha (9 Jahre) und der junge Mann Kaboko (7 Jahre) vom Quarantänezentrum des...[mehr]

Virunga-Gorilla-Bestandsaufnahme 2010

Dezember 2010

@ IGCP

Bei der Bestandsaufnahme im März und April 2010 fanden die Mitarbeiter in der Demokratischen Republik Kongo, Ruanda und Uganda insgesamt 480...[mehr]

Baumschule am Mt. Tshiaberimu

Juli 2010

Anzuchtbeete in der Baumschule

Am Mt. Tshiaberimu sind die Gorillas vor allem durch Abholzung bedroht. Obwohl der Berg Teil des Virunga-Nationalparks ist, dringen die Menschen...[mehr]

Waisenstationen für Gorillas

Juli 2010

Ndeze und Ndakasi im Senkwekwe-Zentrum

In den letzten Monaten wurden im Osten der Demokratischen Republik Kongo zwei Waisenstationen eröffnet - eine für Berggorillas, die andere für...[mehr]

Virunga-Gorilla-Zählung 2010

Juli 2010

Augustin Basabose mit einem Assistent bei der Zählung

An der Bestandsaufnahme der Virunga-Gorillas, die insgesamt 2 Monate dauerte, habe ich 10 Tage lang teilgenommen. Die letzte Bestandsaufnahme hatte...[mehr]

Nothilfe für die Berggorillas

Juli 2009

Wildhüter des Virunga-Nationalparks präsentieren Schlingen, die sie bei einer Patrouille im Januar 2009 gesammelt haben

Im Virunga-Nationalpark verschlechterte sich Anfang 2007 die Sicherheitslage im Berggorilla-Teil aufgrund des Krieges dramatisch. Innerhalb von 7...[mehr]

Kompasse und GPS-Geräte für die Wildhüter

Juni 2009

Unser Assistent Claude Sikubwabo übergibt Kompasse und GPS-Geräte an das ICCN (© Claude Sikubwabo)

Für den Mikeno-Sektor des Virunga-Nationalparks übergaben wir dringend benötigte Kompasse und GPS-Geräte.[mehr]

Digitalkameras

September 2008

Wir spendeten den Wildhütern des Mikeno-Sektors (Virunga-Nationalpark) zwei Digitalkameras für das Gorilla-Monitoring.[mehr]

Pullover für die Wildhüter

Januar 2008

Wildhüter des Kahuzi-Biega-Nationalparks mit neuen Pullovern (© Carlos Schuler)

Die Mitarbeiter des Kahuzi-Biega-Nationalparks, des Mikeno-Sektors im Virunga-Nationalpark und des Vulkan-Nationalparks erhielten grüne Pullover,...[mehr]

Dezember 2007

Uniformen für den Virunga-Nationalpark und das Sarambwe-Reservat

September 2007

Uniformen für den Virunga-Nationalpark und das Sarambwe-Reservat (© Claude Sikubwabo)

Die Wildhüter des Mikeno-Sektors und des Sarambwe-Reservats erhielten komplette Uniformen mit Aufnähern.[mehr]

Gorillawilderei im Virunga-Park

Juni 2007

Nur im PDF des Gorilla-Journals verfügbar[mehr]

Geschichte der Rugendo-Gruppe

Februar 2007

Nur im PDF des Gorilla-Journals verfügbar[mehr]

Wachsjacken für die Wildhüter

Januar 2007

Wildhüter in Ruanda mit ihren neuen Wachsjacken

Im Mikeno-Sektor des Virunga-Nationalparks und im Vulkan-Nationalpark wurden die Wildhüter von uns mit hochwertigen Wachsjacken ausgerüstet.[mehr]

10 Jahre Mt.-Tshiaberimu-Projekt

Dezember 2006

Nur im PDF des Gorilla-Journals verfügbar[mehr]

Wildhütertraining im Virunga-Park

Dezember 2005

Nur im PDF des Gorilla-Journals verfügbar[mehr]

Krieg gegen Wildhüter im Virunga-Park

Dezember 2004

Nur im PDF des Gorilla-Journals verfügbar[mehr]

Waldvernichtung am Mikeno

Dezember 2004

Nur im PDF des Gorilla-Journals verfügbar[mehr]

Die Mikeno-Gorillas 2002

Dezember 2002

Nur im PDF des Gorilla-Journals verfügbar[mehr]

Ein Opfer der Konflikte

Juni 2002

Nur im PDF des Gorilla-Journals verfügbar[mehr]

Dialog-Komitees

Juni 2002

Nur im PDF des Gorilla-Journals verfügbar[mehr]

Rugendo ist tot

Dezember 2001

Nur im PDF des Gorilla-Journals verfügbar[mehr]

Training am Mt. Tshiaberimu

Dezember 2000

Nur im PDF des Gorilla-Journals verfügbar[mehr]

Cyril Grüter: Ruanda 2000

Mai 2000

Blick auf die Virunga-Vulkan (© Cyril Grüter)

Während meines dreitägigen Aufenthaltes im nordwestlichen Teil Ruandas Anfang Mai 2000 habe ich ein paar Eindrücke von der aktuellen Situation im...[mehr]

Die Gorillas des Mikeno 1998

Dezember 1998

Nur im PDF des Gorilla-Journals verfügbar[mehr]

Naturschutz am Mt. Tshiaberimu

Dezember 1998

Nur im PDF des Gorilla-Journals verfügbar[mehr]

Krieg und Naturschutz im Virunga-Park 1998

Dezember 1998

Nur im PDF des Gorilla-Journals verfügbar[mehr]

Christoph Lübbert: Uganda/Ruanda/Zaire 1996

Februar 1996

Ziel meiner Reise vom 9. Februar bis 3. April 1996 war die Gewinnung aktueller Informationen für mein Reisehandbuch Uganda und Ost-Zaire, das im...[mehr]