LebensraumWo kommen Gorillas vor?

Wo kommen Gorillas vor?

  • Gorilla-Arten (© Angela Meder)

Gorillas leben ausschließlich in den tropischen Regenwäldern Afrikas. Ihr Verbreitungsgebiet ist zweigeteilt - fast 900 km trennen die Westlichen und die Östlichen Gorillas. Dies kam vermutlich dadurch zustande, dass ein ehemals zusammenhängendes Gebiet irgendwann gespalten wurde, wahrscheinlich während der Eiszeiten, als der Regenwald durch Klimaveränderungen auf kleine Flächen zurückgedrängt wurde. Die Savanne, die sich dazwischen ausbreitete, kam für Gorillas als Lebensraum nicht in Frage. Später, als sich der Regenwald wieder über die gesamten Tropen Afrikas ausbreitete, konnten die Gorillas nur noch bis zu den heutigen Flüssen Ubangi und Kongo vordringen.

Da die Westlichen und Östlichen Gorillas schon seit langer Zeit getrennt sind, haben sie sich getrennt weiter entwickelt. Sie unterscheiden sich heute sowohl äußerlich als auch in ihren Erbanlagen deutlich voneinander.

Obwohl sich die Grenzen der Gorillaverbreitung in den letzten Jahrzehnten offenbar wenig geändert haben, ist der Lebensraum dieser Menschenaffenart stark geschrumpft und zerstückelt, da die Wälder immer stärker durch Kulturflächen eingeengt und so voneinander isoliert werden. Aus manchen Regionen sind die Gorillas bereits ganz verschwunden, weil der Wald dort völlig gerodet wurde. Oft leben sie heute in kleinen, isolierten Waldinseln.