AllgemeinGeschichte

Geschichte

  • Berggorilla, getötet von Robert von Beringe (© Andreas von Beringe)

Die Geschichte der Berggorillaforschung begann 1959, als George B. Schaller ein Jahr lang die Gorillas der Virunga-Vulkane beobachtete. 1967 führte Dian Fossey Schallers Forschung im Kongo fort, doch nach einigen Monaten zwangen sie politische Unruhen über die Grenze nach Ruanda, wo sie ein neues Camp mit dem Namen Karisoke aufbaute. Sie gewöhnte mehrere Gorillagruppen an menschliche Beobachter und legte so den Grundstein für Langzeitbeobachtungen. 

Äußerlich unterscheiden sich die Tiere in mehreren Merkmalen. Die Nase der Westlichen Gorillas ist breiter als die der Östlichen. Der Silberrücken der erwachsenen Männer erstreckt sich bei den Westlichen Gorillas nicht nur über den Rücken, sondern auch über die Hüften und die Oberschenkel. Die Berggorillas der Virunga-Vulkane haben kürzere Arme und sehr lange, seidige Haare, vor allem an den Armen. Während die Haare der Östlichen Art - abgesehen vom silbrigen Rücken der Männer - in der Regel tiefschwarz gefärbt sind, kann das Fell der Westlichen Gorillas beider Geschlechter grau oder bräunlich getönt sein.

  • Gorilla-Arten
    Gorilla-Arten (© Angela Meder)

Cantsbee - eine Legende

Juni 2017

Einer der bekanntesten Gorillas Ruandas ist Cantsbee. Er verdankt seinen Namen Dian Fossey, die bei der Nachricht von seiner Geburt am 14. November...[mehr]

Zwei Gorilla-Pioniere

Juni 2016

Durch meinen Einsatz im Tourismus und bei der Habituierung der Grauergorillas im Kahuzi-Biega-Nationalpark verfüge ich über mehr als 33 Jahre...[mehr]

Neues aus Sarambwe 2008

Dezember 2009

Dieses Motorrad haben wir mit Unterstützung des Apenheul Primate Conservation Trust zur Verfügung gestellt (© Claude Sikubwabo Kiyengo)

Das Schutzgebiet von Sarambwe musste jahrelang mit vielen Problemen kämpfen. Zunächst gehörte es zum Jagdgebiet von Rutshuru. Als man im Jahr 1994...[mehr]

Geschichte der Berggorillaforschung

Dezember 2009

Titus 1974 im Alter von 2 Tagen mit seiner Mutter Flossie (© Kelly Stewart)

... begann vor 50 Jahren, als George B. Schaller ein Jahr lang die Gorillas der Virunga-Vulkane beobachtete. 1967 führte Dian Fossey Schallers...[mehr]

Wo sind die Gorillas?

Juni 2005

Nur im PDF des Gorilla-Journals verfügbar[mehr]

20 Jahre Berggorilla & Regenwald Direkhilfe

Juni 2004

Die B&RD-Gründungsmitglieder Manfred Hartwig, Rolf Brunner und Paul-Hermann Bürgel, haben 1984 beschlossen für den Schutz der bedrohten Berggorillas aktiv zu werden.

Im Jahr 1983 durchquerte Paul-Hermann Bürgel - ein großer Tierfreund - in seinem Urlaub Afrika von Norden nach Süden. In Ruanda traf er einen...[mehr]

Der Berggorilla-Entdecker

Juni 2002

Nur im PDF des Gorilla-Journals verfügbar[mehr]

Cross-River-Gorillas in Kamerun

Juni 2002

Nur im PDF des Gorilla-Journals verfügbar[mehr]